Neues vom Wirtshaus Jagawirt

Pauli Post Nr. 2/2013

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken!

Pauli Post

Ich bin der Pauli und lebe mit meinem Herrl, dem Werner und seiner Frau, der Maria, hier am wunderschönen Reinischkogel in Stainz.

Da mein Herrl immer wieder danach gefragt wird, was es denn Neues bei uns gibt, habe ich die ehrenvolle Aufgabe bekommen, Euch, liebe Jagawirt-Gäste, darüber zu informieren.

Wuff
Euer Pauli

 

PS: Wenn Ihr meine Pauli Post nicht bekommen möchtet - klickt einfach hier und ich bin nicht mehr lästig.  [mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]

1. Traurige Nachrichten

Zuerst eine schlechte Nachricht - leider wurde unser langjähriger Freund Konrad (unsere Graugans) vor 2 Wochen überraschend vom Fuchs geholt. Wir stehen alle noch unter Schock. Es war 2 Uhr 32 in der Nacht, alle haben es gehört – nur ich nicht. Weil ich Trottel wieder bei den Musikanten in der Gaststube war und dann da drinnen verschlafen habe.

Er geht uns allen sehr ab, weil er ja schon viel länger als ich hier im Haus war. Aber mein Alter sagt, dass ihm keine Gans mehr ins Haus kommt und ich sei ein dummer Hund und nicht einmal fähig auf eine Gans aufzupassen.

Jetzt bin ich ein bisschen deprimiert.

Vor dem Zwischenfall war dieses Wochenende richtig lustig. Waldviertler Musikanten waren bei uns. Die wollten eigentlich nur hier übernachten und haben dann aber jeden Tag bis spät in die Nacht bzw. in die Früh aufgespielt. Für mich natürlich der Hundehimmel auf Erden. Jetzt hab ich Gewissensbisse – schließlich hab ich vor lauter lustig den Konrad nicht gehört – aber damit muss ich jetzt halt leben.

2. Nun zu etwas Positivem!

Von Juni bis August haben wir wieder ein neues Pauli Wander Package für Euch "Sommerfrische beim Jagawirt" ist angesagt – da hätte ich dann Zeit. Ich freu mich schon sehr auf Euer Kommen, weil ich brauche dringend Abstand.

Das Bauernhaus ist auch wieder toll in Schuss – also für Leute die Ruhe suchen, ist es das Anti-Burnout-Programm schlechthin. Diese Ruhe in dem Haus ist sogar für mich beängstigend. Trotzdem ist aber alles vorhanden – vom Fernseher bis zum WLAN.

Sommerfrische beim JagawirtBauernhaus zu vermieten beim Jagawirt in StainzBauernhaus zu vermieten beim Jagawirt in Stainz

3. Gutes aus dem Garten und der Vitrine

Die Hügelbeete beginnen langsam zu tragen. Wenns wieder warm wird sind die Salate, was ich so beurteilen kann, so in einer Woche richtig knackig und dann könnt ihr sie wieder ganz frisch aus unserem Garten genießen. In unserer Vitrine gibt's frische Selch- und Wurstwaren sowie Aufstriche von unseren Freilandschweinen. Die könnt ihr gerne mit nach Hause nehmen, denn davon bekomm ich sowieso nie was ab.

4. Von mir getestet und für gut befunden

Neulich war ich mit Gästen auf einer Wanderung nach Stainz unterwegs. Da haben wir dann auch das Jagdmuseum Schloss Stainz besucht, wo alle total begeistert waren. Dort sieht man unter anderem auch einen springenden Fuchs – leider ist mir da wieder der Konrad eingefallen.

Damit ich auf andere Gedanken gekommen bin, sind wir dann schnell zum Café Lex gegangen, wo ich immer vom Chef mein Kekserl bekomme – und der Tag war gerettet.

Hügelbeete in Permakultur beim Jagawirt in StainzProdukte aus eigener Herstellung beim Jagawirt in StainzSchloss Stainz Jagdmuseum

5. Vorankündigung

Hier noch was, was ich so aufgeschnappt habe: Wir haben Kürbinarische Wochen von Anfang August bis Ende Oktober.

Die Kürbisse dafür sind gesetzt und haben schon lange Triebe. Heuer ist auch die Eröffnungsfeier bei uns – aber da weiß ich dann beim nächsten Mal mehr – hab das nur so mitbekommen.

Wir sehen uns.

Euer
Pauli

Wirtshaus- Jagawirt

8511 St. Stefan o. Stainz Sommereben 2, Reinischkogel
Tel 03143/8105, Fax 03143/8105-4
www.jagawirt.at, e-mail goach@jagawirt.at
[mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]