Neues vom Wirtshaus Jagawirt

Pauli Post Nr. 2/2015

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken!

Pauli Post

Ich bin der Pauli und lebe mit meinem Herrl, dem Werner und seiner Frau, der Maria, hier am wunderschönen Reinischkogel in Stainz.

Da mein Herrl immer wieder danach gefragt wird, was es denn Neues bei uns gibt, habe ich die ehrenvolle Aufgabe bekommen, Euch, liebe Jagawirt-Gäste, darüber zu informieren.

Wuff
Euer Pauli

 

PS: Wenn Ihr meine Pauli Post nicht bekommen möchtet - klickt einfach hier und ich bin nicht mehr lästig.  [mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]

1. Es ist wieder Zeit

Leute, es tut mir irrsinnig leid, aber ich bin wirklich schon bei Allem hinten nach.

Dass ich bei meinen Gästen nicht mehr mitkomme, ist ja mittlerweile schon bekannt. Ein alter Sack wie ich. Ich sollte natürlich auch abnehmen. Aber da mein Alter mir immer so gute Sachen vor die Nase stellt, schauts mit der Idealfigur eher schlecht aus.

Obwohl die eine oder andere Situation das Leben schon verschönern kann. So wie dieses Wochenende. Da war eine Pudeldame namens Purzel zu Besuch und die hat mich glatt um 5 Jahre jünger gemacht. Darum nutz ich diesen Energieschub, denn wer weiß wie lange er anhält, um die Pauli Post zu schreiben.

Das heurige Jahr war ja für uns am schönen Reinischkogel sehr gut. Es waren sehr viele Hochzeiten und durch diesen herrlichen Sommer, dauerten Sie immer bis in die frühen Morgenstunden. Und da hatte ich es natürlich immer lustig, weil ja immer gute Musik war.

Für nächstes Jahr sind wir schon wieder fast ausgebucht. Wer also mit der Ehe was am Hut haben sollte, sollte sich gleich bei uns melden! Ich muss mir das auch einteilen, damit das beliebte Jagahäuserl für die Hochzeiter auch frei ist.

Hochzeiten beim Jagawirt

 

2. Wir machen Winterschlaf

Ab Montag haben wir unsere offizielle Wintersperre. Es wird ruhig am Berg und ich kann mich nur noch auf den Frühling freuen, wenn es wieder richtig los geht. Bis dahin sind wir an den Werktagen vormittags wieder telefonisch erreichbar oder ihr schickt uns einfach ein Mail.

Falls die Sehnsucht zu groß ist - hier sind noch ein paar Fotos für Euch!

Auch in unserem Hofladen ist nicht mehr so viel los. Dort haben sich in diesem Jahr ja nur die Wichtigen (oder heißt es Richtigen?) getroffen und da hab ich natürlich auch nicht gefehlt. Nächstes Jahr gibt es hier auch wieder ganz viele gute Sachen und sicher auch die eine oder andere Überraschung. Meinem Frauerl fällt nämlich immer was Neues ein.

Wem es bis zum Frühling zu lange dauert, der kann ja gern in Wien bei unserem Steirerstöckl vorbeikommen. Da gibt's immer was Gutes aus der Küche.

Wer seinen Freunden eine Freude mit einem guten Essen machen will, der kann noch Gutscheine bei uns bestellen. Die kommen natürlich noch vor Weihnachten bei Euch an.

Winter beim SteirerstöcklWintersperre beim JagawirtGutscheine bestellen

Fürs Weihnachtsfest hab ich auch noch ein kleines Gedicht für Euch, das mir beim letzten Waldspaziergang eingefallen ist.

Ich wünsch Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Euer
Pauli & Team

Das Jagawirt-Team

 

Der geklaute Weihnachtsbaum

Vom Walde draußen bin ich her,
ich wusste gleich, es weihnachtet sehr.
Als dieser Kerl mit Beil und Schlitten,
verdächtig um mich rumgeschlichen.

Jetzt fängt er an mich umzuhauen.
Au! Das tut weh! Der will mich klauen!
Der wird sich wundern, hat er mich zu Haus,
denn leider gehen mir die Nadeln aus.

Nun schmeisst er mich auf seinen Schlitten und zurrt mich fest.
Jetzt schnell noch eine Minitanne ausgerissen,
damit zum Fest die Oma auch ein Bäumchen hat und nichts wie weg.

Er hastet eilig durch den Wald,
inzwischen ist ihm lausig kalt.
Fliegt über eine Wurzel hin
und schrammt sich auf das Doppelkinn.
Bleibt steh`n, um etwas zu verschnaufen und merkt,
jetzt hat er sich verlaufen.

Sucht fluchend nun am Waldesrand,
bis er sein Auto wiederfand.
Wirft mich, er hat`s gefunden kaum,
samt Schlitten in den Kofferraum und startet . . . .
Aber, tuck, tuck, tuck, das Auto macht nicht einen Ruck.

Wär nicht ein netter Mensch gekommen,
der ihn in`s Schlepptau hat genommen.
Er stünde dort noch sicherlich.

Ja, Weihnachtsbäume klaut man nicht.

(Jutta Gnädig)

Wirtshaus- Jagawirt

8511 St. Stefan o. Stainz Sommereben 2, Reinischkogel
Tel 03143/8105, Fax 03143/8105-4
www.jagawirt.at, e-mail goach@jagawirt.at
[mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]