Neues vom Wirtshaus Jagawirt

Pauli Post Nr. 4/2017

Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, bitte hier klicken!

Pauli Post

Ich bin der Pauli und lebe mit meinem Herrl, dem Werner und seiner Frau, der Maria, hier am wunderschönen Reinischkogel in Stainz.

Da mein Herrl immer wieder danach gefragt wird, was es denn Neues bei uns gibt, habe ich die ehrenvolle Aufgabe bekommen, Euch, liebe Jagawirt-Gäste, darüber zu informieren.

Wuff
Euer Pauli

 

PS: Wenn Ihr meine Pauli Post nicht bekommen möchtet - klickt einfach hier und ich bin nicht mehr lästig.  [mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]

Das Saublatt'l ist da!

Liebe Leute,

heut' hab ich aber schön blöd geschaut. Das ist zwar nicht meine Art, aber ein LKW ist gekommen und siehe da, die neue Jagawirt-Zeitung, das Saublatt’l, ist endlich eingetroffen. Das war vielleicht eine Prozedur. Wär ich dabei gewesen, wär das Blatt’l schon lange da. Unsere hauseigene Redaktion hat sich halt immer wieder leicht verzettelt. Aber wie man so schön sagt: “Ende gut, alles gut!“ Und was ich mit meinen alten Augen so gesehen habe, ist sie sehr gut gelungen. Am besten bestellt Ihr sie Euch gleich, denn wie ich meine Alten kenne, haben die sicher wieder zu wenig drucken lassen.

Ruft einfach bei uns an oder schickt uns ein E-mail.

In unserem neuen Saublatt'l findet Ihr viele Informationen über unseren Hof, zum Thema Hochzeiten und Wein und natürlich dürfen meine Wenigkeit und die anderen Viechereien rund herum auch nicht fehlen. Meine Alten und die Jungen geben Tipps und Anregungen. Die Fotos sind natürlich vom Chef persönlich - deshalb hat's ja auch so lang gedauert.

Hier könnt Ihr Euch die Zeitung schon mal online ansehen.

Das neue Saublatt'l vom Wirtshaus Jagwirt

 

Jetzt geht’s der Gans an den Kragen.

Wisst Ihr, auf was ich mich jetzt freue? Auf's Gans’l! Ab 4. November werden für mich wieder einige Gänsekrägen abfallen, weil da beginnt beim Jagwirt die Gans’l Zeit. Der Alte sagt zwar immer, die sind zu fett für mich in meinem Alter. Aber das Frauerl baut mich wieder auf und meint, mit ihren homöopathischen Fettabbau-Kugerln kann ich schon den einen oder anderen Kragen verdrücken.

Die Gans’l Zeit ist für mich immer ein Highlight im Jahr. Aber nicht nur für mich, sondern auch für viele unserer Gäste. Da solltet Ihr früh genug reservieren. Gans’l gibt’s bei uns den ganzen November am Wochenende und auf Vorbestellung auch an den Wochentagen. Sagt einfach der Verena kurz Bescheid, wann Ihr kommen wollt. Ich bin auf jeden Fall da und werde mit Euch eine Schweinerunde machen. Weil jetzt gibt es viele Halbstarke in unserem Gehege und da muss ich immer wieder nach dem Rechten schauen.

Übrigens beim Steirerstöckl gibt’s Gans’l schon ab 20. Oktober, also nächste Woche. Für alle, die es bis November nicht mehr aushalten.

Hier findet Ihr weitere Infos zur Gans'l Zeit!

Ganslzeit beim Jagawirt am Reinischkogel

Tier mal vier Wanderweg

Meinen morschen Knochen zum Trotz haben die Tier mal vier Wirte, Klugbauer, Wassermann, Jagwirt und Rauch-Hof, den sogenannten Tier mal vier Wanderweg markiert.

Früher hätte ich mich darüber gefreut, aber jetzt spür ich die Jahre genauso wie die Wurzeln unter den Beinen. Aber die Gäste nehmen ihn schon sehr gut an. Los geht’s  beim Rauch-Hof, bei dem es die fangfrischen Fische gibt. Dann weiter über den Marhofberg, vorbei bei einigen Buschenschänken und Weinbauern zum Jagwirt, wo es die „fangfrischen“ Schweine, mit den selbst erzeugten Produkten von der Salami bis zum Braten, gibt. Weiter geht’s hinauf zum Wassermann, der das Rothirschgatter mit seinen Wildspezialitäten betreibt und zuletzt zum Klugbauer, der sich auf Hochlandrinder und seine guten Rindfleischprodukte spezialisiert hat.

Man kann natürlich überall starten und sich von jedem Wirt mit dem kostengünstigen Gästetaxi wieder zum Ausgangspunkt zurück fahren lassen.

Außerdem gibt es heuer den Tier mal vier Wein mit einem Sauvignon vom Markus Klug, Hochgreil, den Ihr nicht verschmähen dürft. Das würde Euch leid tun.

Hier könnt Ihr auch noch mehr zum Thema "Tier mal vier" lesen!

Tier mal vier

Seid Ihr auch schon im Bertln-Fieber?

Bei uns wird nur noch gebertelt. Die Verena, der Wick und einige Weinbauern machen schon fast nichts anderes mehr. Was das ist? Na, ein Kartenspiel. Das ist angeblich der Hit! Ich hab das zwar noch nicht ganz kapiert, aber inzwischen gibt es schon einige Mitglieder und am 25. Oktober findet sogar die erste Bertln-Meisterschaft beim Gasthof König in der Oststeiermark statt.

Der Jagawirt wird natürlich von Wick und Verena vertreten. Ich hab mich gleich als Glückbringer angeboten. Weil, was soll’n die zwei schon ohne mich zusammenbringen.

Beim nächsten Mal, kann ich euch sicher schon mehr darüber erzählen.

Weihnachtsfeiern

Ich will Euch ja nicht schocken, aber Weihnachten kommt auch in diesem Jahr wieder.

Wer jetzt schon seine Weihnachtsfeier planen möchte, der kann gerne unsere Verena kontaktieren. Die steht schon in den Startlöchern.

Weihnachten beim Jagawirt am Reinischkogel

Wir haben bis zum 3. 12. geöffnet. Bis dahin sind wir für alles zu haben.

Hier könnt Ihr uns gleich kontaktieren!

WUFF - Euer PAULI

Wirtshaus- Jagawirt

8511 St. Stefan o. Stainz Sommereben 2, Reinischkogel
Tel 03143/8105, Fax 03143/8105-4
www.jagawirt.at, e-mail goach@jagawirt.at
[mail name="stop" type="link" text="Newsletter abbestellen"] MAIL_STOP[/mail]